Regionswölflingstag „Indianer“

Der Regionswölflingstag fand vom 18. – 20. August in Bad Hersfeld unter dem Motto „Indianer“ statt. Es waren 16 Teilnehmer und 11 Gruppenleiter aus drei Stämmen anwesend.

Am Freitagabend sind alle erstmal angekommen und haben sich ein Namensschild gebastelt. Bevor wir schlafen gegangen sind, haben wir noch viele Spiele gespielt.

Am Samstagmorgen stellten wir dann mit erschrecken fest, dass das Lagerfeuer der Indianer über Nacht ausgegangen war und die Nachtwache, unsere gute Indianerin Hagenunu, verschwunden war. Allerdings hatten die Entführer, die bösen Indianer, einen Brief hinterlassen. Auf diesem stand, dass sie Hagenunu entführt hatten. Um gegen die bösen Indianer kämpfen zu können, wurden Speere, Kopfschmuck und Trommeln gebastelt. Nach der harten Arbeit mussten wir uns erstmal stärken. Danach ging es weiter mit der Suche nach Hagenunu. Um bei der Suche zu helfen, hatte sie uns zum Glück Botschaften hinterlassen. Außerdem fanden wir auf dem Weg noch Sachen zum Basteln. Mit diesen Sachen konnten wir die bösen Indianer bestechen und sie davon überzeugen Hagenunu freizulassen. Zur Feier des Tages wurden nochmal viele Spiele gespielt, bis es dann zum Camp zurückging. Dort erwartete uns ein großes Festmahl als Belohnung für die Rettung Hagenunus. Am Ende des Tages wurden dann noch Spiele gespielt.

Sonntagmorgen haben wir dann den Gottesdienst mitgestaltet und danach aufgeräumt. Zum Schluss haben wir noch Fotos gemacht und alle sind wieder nach Hause gefahren.

Regionswölflingstag „Indianer“

Schreibe einen Kommentar